Magdeburg
(+49) 391 40 21 929
info@analysenkontor.de

Geschäftsmodellentwicklung

Geschäftsmodellentwicklung: Das Geschäftsmodell

Ein Geschäftsmodell beschreibt die Konzeptionierung eines Unternehmens sowie die Methode, mit der es Umsätze und Gewinne erwirtschaftet. Es beinhaltet unter anderem das Konzept eines bestimmten Produktes oder einer Dienstleistung, die Zielgruppenorientierung und Verkaufsstrategien.

Basis eines Geschäftsmodells ist eine Geschäftsidee, die verwirklicht werden soll.

Wurde das auf dieser Idee beruhende Modell einmal erarbeitet, kann es stetig verändert und weiterentwickelt werden. Ziel eines Geschäftsmodells ist die Generierung von Erfolg in Form von Umsatz und Gewinn. Dafür ist es besonders wichtig zu wissen, wie für den Kunden ein Zusatznutzen erzeugt werden kann, um beispielsweise den Produktionsprozess, Einkaufs- und Verkaufspreise entsprechend zu planen. Dabei müssen auch anfallende Kosten für benötigte Maschinen und Mitarbeiter sowie für den laufenden Betrieb im Rahmen des Geschäftsmodells berücksichtigt werden.

Jedes Unternehmen verfügt über ein Geschäftsmodell! Es ist Grundlage für die Durchführung strategischer Analysen  und nimmt somit eine sehr wichtige Funktion für alle Geschäftsprozesse ein.

Welche Ziele verfolgt die Geschäftsmodellierung?

Ein Geschäftsmodell sowie die darauf basierenden Analysen dienen dazu folgende Ziele zu erreichen:

  • besseres und detailliertes Verständnis für das eigene Geschäft
  • Identifizierung von Schwächen, Überdenken der Wettbewerbsstellung, um den gegenwärtigen Markt kontinuierlich zu verbessern und zu steigern
  • Erkennen der eigenen Wettbewerbsvorteile und Alleinstellungsmerkmale
  • Skalierbarkeit des eigenen Unternehmens erkennen und so die Erschließung neuer Märkte ermöglichen

Geschäftsmodelle im Wandel der Zeit

Geschäftsmodelle verändern sich stetig und durchlaufen Lebenszyklen. Das liegt an verschiedenen exogenen und endogenen Faktoren. Trendbrüche in der Technologie, Strukturverschiebungen bei veränderten Kundenbedürfnissen oder eine proaktive Initiierung der internen Weiterentwicklung sind nur einige davon. Durch rechtzeitige Anpassung oder Gegensteuerung sowie das richtige Timing gelingt Ihnen die Geschäftsmodellinnovation.

Wir unterstützen Sie bei der Analyse Ihres Geschäftsmodells und verdeutlichen gemeinsam mit Ihnen Stärken und Schwächen, um Ihr Geschäftsmodell weiterzuentwickeln und zu optimieren. Kontaktieren Sie uns und profitieren Sie von optimalen Chancen für die Gegenwart und zukünftige Entwicklung.

Das Business Model Canvas

Das Business Model Canvas ist eine Methode zur Unterstützung der Entwicklung und Überarbeitung innovativer Geschäftsmodelle. Sie stammt von Alexander Osterwalder, einem Schweizer Unternehmer, Autor und Dozenten. Unter anderem dient das Business Model Canvas zur Visualisierung Ihres Geschäftsmodells sowie zur Darstellung seiner Stärken und Schwächen. Es eignet sich ebenfalls gut als Ergänzung zu einem Businessplan, da die Skizzierung eines neuen Geschäftsmodells sehr hilfreich ist, um sich während des Gründungsprozesses einen durchdachten Plan sowie einen Überblick über dessen Aufbau zu verschaffen. Statt sich hierbei in langen Ausführungen zu verlieren, bietet das Business Model Canvas an dieser Stelle einen einfachen Überblick über alle relevanten Faktoren, unterstützt die Sortierung der eigenen Ideen und vereint diese in einem praktischen Grundgerüst.

Das Business Model Canvas besteht aus neun Feldern mit je einem Schlüsselfaktor, die beispielsweise durch Klebezettel auf einem großen Plakat, mit Inhalt gefüllt und zueinander in Beziehung gebracht werden.

Informieren Sie sich jetzt über die Fördermöglichkeiten für Ihr Unternehmen!

Sie sind auf der Suche nach Zuschüssen für den Bereich Existenzgründung, Produktinnovation oder Geschäftsmodellentwicklung  Dann nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich von unseren kompetenten Beratern informieren.